DEEN
/ Newsbereich / ERASMUS+ Projekt SDGs Labs erfolgreich abgeschlossen
08.02.2022

ERASMUS+ Projekt SDGs Labs erfolgreich abgeschlossen

Wie können die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) der Vereinten Nationen auf den Agrar- und Ernährungssektor übertragen und angewandt werden? Gibt es Innovationspotentiale? Wie können Unternehmen bei der Umsetzung der Ziele unterstützt werden? Diese und weitere Fragen stellte sich die PHW-Gruppe/WIESENHOF im Rahmen des Projektes „SDGs Labs – Making the SDGs our business“.

 

„Es ist durchaus anspruchsvoll neben dem alltäglichen Arbeitsprogramm noch an einem internationalen Forschungsprojekt mitzuarbeiten, aber es hat sich gelohnt. Die Zusammenarbeit und der enge Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis bei dem komplexen Thema Nachhaltigkeit ist absolut zielführend und notwendig. Für uns als Unternehmen bleiben darüber hinaus die geknüpften Kontakte für die Zukunft wichtig und ergänzen die bereits langjährige Zusammenarbeit mit dem Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung optimal“ resümiert Dr. Ingo Stryck die drei Jahre Forschungsarbeit im Projekt für die PHW-Gruppe/WIESENHOF.

 

Das Forschungsprojekt war Teil des ERASMUS+Knowledge Alliance Programm der Europäischen Union. Neben der PHW-Gruppe/WIESENHOF waren Universitäten und Unternehmen aus Deutschland, Österreich, Italien sowie Portugal beteiligt. Projektpartner aus dem Oldenburger Münsterland war die Universität Vechta mit dem Bereich Erziehungswissenschaften und dem Verbund Transformationsforschung agrar Niedersachsen (kurz trafo:agrar).

 

Innerhalb der letzten drei Jahre wurden Mittel und Wege erforscht die SDGs erfolgreich in einen Unternehmenskontext zu implementieren. Dies wird vor allem in der Agrar- und Ernährungsbranche aktuell und auch zukünftig eine zu lösende Aufgabe darstellen.

 

„Die Ziele waren hochgesteckt. Für eine erfolgreiche Implementierung der SDGs in die Geschäftsmodelle von Unternehmen müssen abstrakte Ziele in konkrete Handlungsfelder übersetzt werden – noch wichtiger war es eine gemeinsame Sprache zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu finden. Zusammen mit unserem regionalen Partner konnten wir durch respektvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe sowie gegenseitiges Verständnis und Engagement dieses Forschungspraxisprojekt erfolgreich umsetzen und es für andere Unternehmen gut nutzbar machen“, sagte Dr. Barbara Grabkowsky, Leiterin des Verbunds trafo:agrar.

 

Das Ergebnis der Forschung ist die Entwicklung der „SDGs Akademie“, die es Unternehmen erleichtert mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung erfolgreich zu arbeiten. Unternehmen und Start-ups finden in der Akademie das Online-Lerntool „Making the SDGs our Business“ und das sogenannte „Business Pioneers Programme“.

 

Das freizugängliche Online-Lerntool ist als Lernreise zur Integration der SDGs in den Unternehmenskontext konzipiert. Gerade für Unternehmen, die noch am Anfang stehen, bietet das Programm einen optimalen Einstieg in die Materie. Das „Business Pioneers Programme“ spricht Interessierte an, die bereits in ihren Nachhaltigkeitsbestrebungen weiter fortgeschritten sind. Das flexible Workshop-Design und die dazugehörigen Materialien bieten eine erste Einführung in die SDGs. Ergänzend werden konkrete Schritte aufgezeigt, wie die Ziele als Treiber für Wandel und Innovation hin zu mehr Nachhaltigkeit im Unternehmensalltag genutzt werden können. Beide Angebote sind kostenfrei und in Englischer, Deutscher, sowie Portugiesischer Sprache verfügbar.

 

Mit den entwickelten Tools konnte ein erfolgreicher Projektabschluss erzielt werden. Darüber hinaus wurde ein niedrigschwelliges Angebot geschaffen nachhaltiges Handeln für Unternehmen egal welcher Größe und Branche zugänglich zu machen.

Ansprechpartner für Journalisten

Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen gern an unseren Pressekontakt:

Engel & Zimmermann Logo

Schloss Fußberg
Am Schlosspark 15 - 82131 Gauting
Tel.: 089/ 89 35 633 - Fax: 089/ 89 39 84 29
Email: phw@engel-zimmermann.de