DEEN
/ Newsbereich / Erste Ergebnisse der Reihentestung bei Geestland liegen vor
24.06.2020

Erste Ergebnisse der Reihentestung bei Geestland liegen vor

Wildeshausen, den 24. Juni 2020. Seit Montag laufen die Reihentestungen der rund 1.100 Produktionsmitarbeiter der Geestland Putenspezialitäten (GPS) auf COVID-19 durch ein akkreditiertes externes Labor, die insgesamt bis kommenden Freitag andauern werden, sodass das Gesamtergebnis aller Tests voraussichtlich am Freitagnachmittag kommuniziert werden kann.

 

Nach den aktuellen Ergebnissen (Stand: 24. Juni 2020, 14.30 Uhr) sind bislang 341 Tests durchgeführt worden, davon waren 35 Tests positiv. Unter den 35 positiv getesteten Beschäftigen des Betriebes in Geestland befinden sich 4 Festangestellte und 31 Werkvertragsbeschäftigte. In Absprache mit der zuständigen Behörde sind die betroffenen Beschäftigten und deren Kontaktpersonen umgehend ermittelt worden und befinden sich bereits in Quarantäne.

               

Alle 35 positiv getesteten Produktionsmitarbeiter haben sich privat eine Unterkunft angemietet, davon wohnt eine Person in einer Gemeinschaftsunterkunft, die weiteren 34 Personen wohnen nicht in einer Gemeinschaftsunterkunft.  

 

Nach Aussagen der zuständigen Behörde im Juni haben die GPS ein schlüssiges Hygienekonzept entwickelt und die entsprechenden Regeln werden vor Ort sehr gut umgesetzt. GPS-Geschäftsführer Norbert Deeken: „Wir versichern Ihnen, dass wir alles dafür tun, um die Gesundheit aller unser Beschäftigten bestmöglich zu schützen und eine Ausbereitung des Corona-Virus zu verhindern. Deswegen haben wir unverzüglich gehandelt und lassen seit Bekanntwerden des ersten Falles in unserem Betrieb auf freiwilliger Basis alle unsere Beschäftigten auf das Virus testen, um kein Risiko einzugehen. Selbstverständlich werden wir weiterhin umgehend informieren, sobald uns die weiteren Ergebnisse der Reihentestung vorliegen.“

 

 

Allgemeine Informationen zum Hygienekonzept der GPS:

 

Strenge Hygienevorschriften sind eine Selbstverständlichkeit für alle Schlachtereien und Produktionsbetriebe der PHW-Gruppe. Im Sinne des Infektionsschutzes haben wir zum bestmöglichen Schutz aller unserer Beschäftigten diese sofort mit Beginn der Corona-Pandemie nochmals verschärft und unter anderem folgende Maßnahmen umgesetzt, die allen Beschäftigten in mündlicher wie schriftlicher Form über Aushänge und Monitore fortwährend in ihrer jeweiligen Muttersprache zur Verfügung gestellt werden:

 

_Intensive Schulung aller Beschäftigten auf das nochmals intensivierte Hygienekonzept

_Umfassende Sensibilisierung aller Beschäftigten hinsichtlich möglicher Ansteckungsmöglichkeiten mit dem Coronavirus sowie möglicher auftretender Symptome bei Erkrankung

_Schaffung von zusätzlichen Pausenräumen zur Einhaltung der Abstandregelungen

_komplette Trennung der unterschiedlichen Arbeitsschichten, um eine potenzielle Ansteckung so gering wie möglich zu halten

_Vor Aufnahme der jeweiligen Tätigkeit 14-tägige vorsorgliche Quarantäne-Pflicht für alle Beschäftigten, die aus einem Risikogebiet zurückkehren

_ Alle Urlaubsrückkehrer sowie alle Personen, die neu eingestellt werden, müssen sich vor Aufnahme ihrer jeweiligen Tätigkeit erst auf das Corona-Virus testen lassen und dürfen erst nach einem negativen Testergebnis wieder ihrer jeweiligen Tätigkeit nachgehen

_Schaffung von zusätzlichen Fahrkapazitäten (mit ausreichend Abstand und Mundschutzpflicht) für die Werkvertragsbeschäftigen, die bislang in größeren Gruppen zu ihrem Arbeitsplatz gefahren sind

_Schaffung von zusätzlichen Wohneinheiten, für den Fall, dass eine Corona-Infektion auftritt

_Bereitstellung von ausreichender und professioneller Schutzkleidung wie Schutzanzüge, Mundschutz, Kopfhaube und Hygieneschuhe (Standard, auch schon vor der Coronakrise)

_ausreichende Bereitstellung von Desinfektionsmitteln (Standard, auch schon vor der Coronakrise)

 

 

Weitere Informationen:

Engel & Zimmermann AG

Unternehmensberatung für Kommunikation

Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, 82131 Gauting

Tel.: 089 / 89 35 633

E-Mail: info@engel-zimmermann.de

Ansprechpartner für Journalisten

Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen gern an unseren Pressekontakt:

Engel & Zimmermann Logo

Schloss Fußberg
Am Schlosspark 15 - 82131 Gauting
Tel.: 089/ 89 35 633 - Fax: 089/ 89 39 84 29
Email: info@engel-zimmermann.de